Unsere einzige Ambition im Leben könnte sein, unser Herz in Leichtigkeit, in Freude und inniglicher Liebe zu baden, auf die leise Stimme des Herzens zu hören und seine Wegleitungen zu befolgen.

Dies wäre dann der Himmel auf Erden, ein Gefühl von "ICH MACHE ALLES RICHTIG. ICH FOLGE MEINER HERZENSSTIMME AUF-RICHTIG!" Du fühlst es, glaube mir.

Viele Herzen drohen im Schmerz der harten Lüge abzusterben und langsam zu ersticken, zu erblinden und taub zu werden vom Geschrei der gefühllosen Massen, die uns einreden wollen, was "normal" sei.

Lebe in der Wahrhaftigkeit. Suche und finde die Wahrhaftigkeit, die Gradlinigkeit im HERZENSINNEREN! Zeige Dein wahres Gesicht. Du fragst: "Wie geht das, mein wahres Gesicht zu zeigen?"

Schaue in den Spiegel und lächle Dich begeistert freundlich an! Sage Dir, wie wunderbar es ist, dass Du geboren wurdest!

Lächle Dir in Liebe und in Lebensfreude entgegen, dann fühlst Du die Wahrheit. "Ja, so ist es, das ist wahr. Ich bin wunderbar, und ich fühle mich mit dem Guten verbunden!"

SO hat Dich Dein Schöpfer gemeint. Du gehst konform mit dem Plan für Dein Leben.

---------------------

Ist Dir jedoch oben Genanntes unangenehm, dann stimmst Du noch nicht.

Regt sich ein Widerstand in Dir, so zeigt sich, dass Du gegen Dich selbst bist.

Erst dann, wenn sich diese Schöpferische Wahrheit Deines Herzens gut und wohlig, lustig und witzig anfühlt, dann bist Du bei Dir selbst angekommen, in der Wahrhaftigkeit Deines Seins, in der Mitte Deines Herzens.

"Nur die Wahrheit macht Dich frei", gesund, munter, fröhlich und lustig.

Mache Dich auf den Weg und finde Dich, im Gewühle der unwahren und unklaren Definitionen. Dein Herz wartet auf Befreiung. Deine Seele, der Odem, der feine Hauch in Dir, ruft laut:

"Herz, komme heraus ans Licht!"

Der Atem möchte Deine Nase umwehen und Dir den gutmütigen Geist einhauchen, möchte Dich fröhlich und munter stimmen, Dich mit Input versorgen.

Atme, Atme, Atme!

Komme ins JETZT! Morgen gibt es nur auf dem Kalender. In Deinem Sein existiert es nicht. Fürchte Dich also nicht. Dies würde Dein Herz zusammenziehen. Morgen dient Dir das Leben genauso, wie es Dir heute dient. Nur Deine Angst hält Dich davon ab, dass der Reichtum des Lebens nicht zu Dir fließen kann. SEI IM JETZT. DANN FEHLT DIR NICHTS. SCHAUE DICH UM, UND DU STELLST FEST, DASS DU HAST, WESSEN DU JETZT BEDARFST! Dies ist ein Schöpfungsgesetz.

Lasse Altes gehen, atme Neues ein!

"JA, ABER", meldet sich ein widerspenstiges, störrisches EGO.

Wer kennt/kannte sie nicht, die innere ermüdende, die Seele kränkende Kommunikation. Höre auf damit!

Mache Dich nicht mehr selber krank? Drücke Dich nicht mehr nieder. Du bist nicht verbogen und schon garnicht ungeschickt, ja, als Kind Gottes bist Du hochbegabt, klug, weise und edel; denn Du trägst die Energie des Gottessohnes unter Deiner Haut.

Entscheide neu! Gib in Deinen Hirncomputer minutiös das Input ein, das auf dem Bildschirm erscheinen soll.

BAUE DICH AUF!

BRINGE DEINE CHEMIE IN ORDNUNG! DU BIST, WAS DU ISST. NUR EIN REINER KÖRPER HARMONIERT MIT DEN GESETZEN.

STÄRKE DICH UND LIEBE DEIN TUN!

WENN DU DEIN TUN NICHT LIEBEN KANNST, DANN TUST DU NICHT DAS, WAS DIR INS HERZ GELEGT WURDE.

DENN ALLE HERZENSGABEN SIND IN DEINER INNEREN LIEBE VERANKERT.

SEI NICHT DEIN PROBLEM, SEI DEINE FREUDE!

SEI DEINE LEBENSLUST UND DEINE ERFÜLLUNG!

DU BIST ES, SONST NIEMAND.

TREFFE KLUGE ENTSCHEIDUNGEN, DIE DAS SEIN FESTIGEN.

SEI WAHR UND SEI KLAR.

SEI SCHÖN, UND SEI IN DER SEELE LEICHT.

SEI SONNE UND SEI FRIEDEN!

SEI DANKBAR UND SEI FREUNDLICH!

DU ERNTEST WAS DU SÄST.

ACHTE AUF DEIN SAATGUT!

ES GIBT KEINE FALSCHEN BEGEGNUNGEN. DU TRIFFST IMMER DEINESGLEICHEN! DARAN ERKENNST DU, WIE WEIT DU IN DEINER ENTWICKLUNG VORANGESCHRITTEN BIST.

VERHÄNGE KEIN URTEIL. DU URTEILST ÜBER DICH SELBER. UND DIESES URTEIL VERSCHLÖSSE DEIN HERZ ABERMALIG.

An dieser Stelle bittest Du eventuell um eine praktische Anweisung.

"Gib in Deinen Hirncomputer heute noch ein: "Erfüllung", und schon bald bekommst Du ein Gefühl dafür. Das Wort, das Du eingibst, zeigt sich Dir bald inform des Gefühls, das erwünscht wurde. Das Wort ist der Urfunke in der Schöpfung. Probiere es aus!!! Bittet, so wird euch gegeben! Alles wird in seinem Ursprung aus dem Wort gemacht.

---------------------

Einstmals ließ allein schon der Ton meiner inneren Zwiegespräche mein Seelchen zusammenzucken, und immer wieder drängte ich mich selbst in eine Ecke, aus der ich mich schwerlich zu befreien vermochte.

"Oje, was habe ich da wieder gemacht", oder, "ich bin völlig unfähig ... ", oder "die Anderen tun dies und jenes" ... oder, oder ... ( ich konnte auch roh und wütend, ja, es tut mir leid, dies bekennen zu müssen, beinahe rabiat mit mir selbst reden).

Urplötzlich vollzog sich ein Wandel in mir.

Ein Freund meiner Urfamilie sandte mir ein Foto, auf dem ich als vierjähriges süßes Mädchen abgebildet war. Thea, so hieß sie, ein Herzensengel aus der Nachbarschaft, hielt mich im Arm.

Tränenüberströmt sah ich in das Gesicht des süßen unschuldigen Geschöpfleins, mit weißem Käppchen, in weiße Spitze gekleidet.

Das weiche lichte Kind durfte mein Herz erweichen. Das feine Gesichtlein strahlte in die Welt und seine Händchen, so fein und zart, legten die Worte in mich:

"DAS BIST DU, DAS BIST DU, DAS BIST DU!" (Vielleicht gönnst Du Dir, lieber Leser, eine stille Minute der Glückseligkeit, suchst ein Foto aus Deiner Kindheit, setzt Dich zu dem zarten Geschöpf Deiner jungen Tage hin und fühlst Dich in das kleine Wesen hinein. Du spürst, wie hilfebedürftig und schutzsuchend Du bist. Das kleine Kind lebt immer in Dir. Sei lieb zu ihm!)

"Hallo, Du, mein kleines Seelchen in mir, bitte, vergib mir, und hilf mir, mich auf Dich einzulassen, mich anständig zu benehmen, in einem feineren Ton mit Dir zu sprechen. In der Sanftheit meiner Gefühle bitte ich Dich, mein von Herzen geliebtes Seelchen, vergib mir, wenn ich Fehler mache, verzeihe mir, wenn mir wieder ein falsches Wort entfleucht, das Dich kränkt. Ich sage Dir, mein Geist wirft ab sofort kein Urteil mehr über Dich. Ich passe jetzt auf Dich auf. Liebes Seelchen, ich bin ein Mensch, und ich beobachte und sehe, dass ich vieles noch nicht kann. Leben ist ein riesengroßes Kunstwerk, das ich beim allerletzten Atemzug vollendet sehen möchte.

Kleines Seelchen in mir, ich weiß, dass DU IMMER GEWINNST. Ich weiß, dass sich all das erfüllt, was gut für mich ist, nicht das, was ich unbedingt will. DU siehst das Ganze. Ich sehe nur einen kleinen Ausschnitt. Vor diesem Aspekt verbeuge ich mich demütig.

Ich bin bereit, zu hören und zu warten, voller Geduld und Respekt vor Deiner Würde uns Menschen gegenüber.

Geliebtes kleines Seelchen in mir, bitte, mache mir in der Nacht, in der sich mein Oberbewusstsein schlafen gelegt hat, bewusst, dass Du der Boss in meinem Leben bist.

Ich habe verstanden: "DIE SEELE GEWINNT IMMER. Sie verfügt über eine Macht, zu der die Medizin, die Kirche, mein Feind, den ich oberflächlichen Willen nenne, keinen Zugang hat.

Was gut für mich ist, was aus meiner Seele abrufbar ist, nicht das, was mein EGO will, wird sich erfüllen. Denn Seele ist Odem und Odem ist Gott. (Indisch: Atman = Atem = Odem = Gottes Gedanke).

Was könnte ich Höheres erstreben wollen als Gott Selbst, der die Liebe ist.

Ich habe mich vor langer Zeit entschieden, das Ungute, das Zerstörerische, mein Herz Betäubendes, meine Seele Vernichtendes, hinter mir zu lassen.

ICH MÖCHTE GESUND SEIN. Dies setzt voraus, dass ich gesunde Gedanken pflege und gesunde Wege gehe. Und gesund am Körperherzen, im Geist und in der Seele zu sein heißt, mit einem offenen weichen, gleichsam strahlenden Herzen die Welt zu erhellen, jedes Herz, das Gott in einen Körper gelegt hat, zu lieben, jedes und zwar bedingungslos.

Ich liebe den strahlenden guten Kern im Menschen. Sollte ich eines Tages in Not geraten, erbitte ich heute, dass mich eine gute Seele wahrnimmt und in mir den strahlenden guten Kern sieht, mich aufhebt und mich wieder auf die Füße stellt, so, wie ich dies jeden Tag in meiner Arbeit und außerhalb den Menschen liebevoll angedeihen lasse.

Ich liebe die Menschen und Gott gibt mir die Fähigkeit, ALLE SEINE KINDER IM ALLERBESTEN LICHT zu sehen. Jeder Mensch, auch ohne sein Wissen, ist ein geliebtes Gotteskind, das unter SEINEM Schutzmantel steht. Wenn dieses Gotteskind allerdings Sein Herz verschließt, kann Gott wohl zu ihm sprechen, jedoch das Gotteskind ist taub und seine Augen sind blind für all das, was Gott ihm vor die Füße legt. Abrutschen in die Angst ist die Folge.

Fürchte Dich niemals vor Krankheiten. Der einzige Grund, der Dich das Fürchten lehren sollte, ist Dein verschlossenes Herz, das Dich aus dem Licht des Sehens entfernt und Deine Ohren taub macht für die Stimme Deines Herzens. Denn nur diese warnt und ruft laut: "Tue dies und lasse jenes!"

 

Im Herzen fühle ich mich mit allen Lebewesen dieser Erde verbunden,

eure

Waltraud Kuon