Wir werden in eine Familie hineingeboren, in der alle Familienmitglieder so unterschiedlich sind wie die Finger an einer Hand.

Einen anderen Menschen zu kopieren bedeutet, zu scheitern, ein unglückliches Dasein zu führen.

Sei Du selbst, sei authentisch, sei ehrlich, direkt und klar. Sprich Deine Wahrheit aus. Wahre gerade Menschen sind sehr selten geworden.

Gehe in Dein Inneres und höre. Suche Deine Berufung. Gehe in den tiefen Keller, um Dich dort zu finden. Der Schatz liegt immer auf dem Grund. Wenn Du Deinen Schatz noch nicht gefunden hast, kann es sein, dass Du zu oberflächlich suchst. Atme, atme, atme, lege Deine Hände auf Dein Herz und gib Liebesgedanken hinein. Liebe ist das Licht für den Geist, das Dich SEHEND MACHT. Und ergründe Deine Tiefen.

Merke: Wenn es nicht vorwärts geht, dann ist es an der Zeit, in die Tiefe zu gehen.

Das Leben braucht jede einzelne Gabe, um eine harmonische Welt zu schaffen. Das Leben braucht gerade DICH.

Warte nicht zu lange. Fange an und spüre, wie es sich anfühlt, mit dem Kopf gegen die Wand zu laufen. Falle hin und stehe wieder auf. Falle 100mal hin aber stehe 101mal wieder auf. Frage große Persönlichkeiten, wie oft sie wieder aufgestanden sind. Die Lebendigkeit stirbt, wenn Du versuchst, perfekt zu sein. Perfektion heißt, sich einzuzementieren und den errungenen Sieg festzunageln.

Probiere aus, starte neu, probiere wieder aus. Wenn der Erfolg ausbleibt, dann ist der Weg falsch. GUTE ERFAHRUNG, übrigens.

Lebe nicht auf zu großem Fuße. Das hat schon sehr vielen Menschen das Genick gebrochen.
LEBE EIN EINFACHES LEBEN.
Stoße an Deine Grenzen, um Dich selbst wahrzunehmen. Warte nicht, bis Du perfekt in einer Sache bist. Der Weg entsteht im Gehen. Wenn nur die absolut Perfekten ihrer Wege gingen, wären die Straßen leer. Wenn nur die besten Singvöglein sängen, wäre es in den Wäldern still.

Fühle auch, dass Du manchmal nichts fühlst. Alles ist gut, wie es ist.
Gehe Schritt für Schritt vorwärts und spüre das Leben oder spüre es auch nicht.
Lerne aus der Erfahrung.
Werde feiner und offener und sensibler. Dadurch veränderst Du die Frequenz, auf der Du mit anderen schwingst.
Deine Gabe zu entdecken, wird Dich finanziell tragen.
Es bedeutet in erster Linie, liebevollen Umgang mit den Mitmenschen zu pflegen. Denn die Mitmenschen sind es, die Dich mit Deiner „Gabe wollen“ und Dich in ihr Herz schließen. Wenn dies geschieht, fühlst Du Dich begehrt. Es bringt Glück in Dein Leben, wenn Du den Menschen mit DEINEM dienen darfst.

Das Allerwichtigste ist Deine Ernährung. „Wenn Du Deine Natur entdecken möchtest, dann entsprich ihr“.

Iss Grünes, Gelbes, Rotes und gar nichts Totes. Iss also Farben und in der Erde und auf der Erde Gewachsenes, um mit der Natur in Verbindung zu bleiben.

Von Zeit zu Zeit kannst Du den Weg fühlen und Begeisterung macht sich breit.
Jetzt bist Du richtig.
Das stellst Du erst fest, wenn Du Dich auf den Weg gemacht hast.

Viele Jugendliche sitzen zu Hause im Hotel Mama. Das macht Angst und sie verpassen leicht den Moment, loszulaufen.

Leute, steht auf und bemüht euch um irgend etwas da draußen. Zu Hause wird es von Tag zu Tag enger und schwieriger und eure Ängste fressen eure Seelen auf.
DER WEG ENTSTEHT IM GEHEN. Wer sitzen bleibt, verfault. Die Maden werden ihn fressen.

Macht morgen früh den ersten Schritt.

Viel Glück.

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar