Heilsamer Geist der Liebe in mir, um mich und in allen, in allem, was ist, sichtbar, unsichtbar-fühlbar, unsichtbar und für mich und für alle anderen bald fühlbar, bitte, erfülle die Menschen mit dem Geist der Zufriedenheit, mit dem Geist der Dankbarkeit und mit dem Geist der Anerkennung, mit dem Geist der Freude und mit dem…

Weiterlesen

    Edler Herzensmensch, sei gegrüßt! Du wunderbarer liebevoller Erdenbürger, Du auserlesener Engel auf Erden, Du hast „soeben“ mit Deiner Lichtseele den Boden berührt und liest diese Zeilen. Sei Dir gewiss, dass Dir der Himmel mit all seinen Dienern zur Seite steht, da Du im Himmel auf Erden wohnhaft und im göttlichen Sinne unterwegs bist.…

Weiterlesen

Sich selbst von ganzem Herzen zu lieben, zu achten und anzuerkennen ist das Wichtigste auf der Erde; denn der Umgang mit sich selbst ist die Basis für den Umgang mit allen anderen Lebewesen. SEI FEUER UND FLAMME! Brenne mit den feurigen, kraftvollen Gedanken der Liebe den Weg frei zu Deinem tiefen inneren schneeweißen Kern und…

Weiterlesen

Zu jener Zeit lebte ich in einer Partnerschaft mit einem Mann, den ich nicht zu lieben vermochte. Wütend auf mich selbst, im Widerstand agierend, unfähig, eine positive Entscheidung herbeizuführen, quälte ich mich und damit natürlich uns beide. Wir hatten nie gelernt, am ersehnten gemeinsamen Glück, der Harmonie und dem inneren Frieden zu arbeiten. In schlaflosen…

Weiterlesen

Es versammelten sich einmal Frösche, um die Spitze eines hohen Turmes zu erklimmen. Von den Zuschauern wollte niemand so richtig glauben, dass auch nur ein einziger Frosch das Ziel erreichen könnte. „Dies wird niemals gelingen; der Turm ist zu glatt und zu hoch!“ , riefen sie. Ausser einem, begannen alle Frösche, einer nach dem anderen,…

Weiterlesen

Und wieder einmal hatte ich mich halb tot gearbeitet. Grenzen einzuhalten fiel mir bis vor wenigen Jahren sehr schwer; denn meine Arbeit, mein Beruf erfüllen mein Leben und sind mein großes Glück. Jedes Zuviel bringt selbst dann das Fass zum Überlaufen. Wohl wissend, dass ein Zuviel den Menschen hart und grob werden lässt, den sanften…

Weiterlesen